Probeeinsatz der Kniebiser Feuerwehr im Haus Gießen

Großeinsatz der Kniebiser Feuerwehr im Haus Gießen

Donnerstag, August 4, 2016

Gegen 19:00 Uhr ging die Warnsirene auf dem Dach des Hauses Gießen los. Rauch kam aus dem Keller und aus dem Obergeschoß. Innerhalb kürzester Zeit war die Kniebiser Feuerwehr vor Ort, lies sich kurz über den Stand der Dinge informieren und, unterstützt durch die Feuerwehr aus Freudenstadt, machten sich die voll ausgerüsteten Feuerwehrleute mit Atemschuzmasken auf die Suche nach verletzten Personen. Ein weiterer Trupp legte Leitungen zum nahe gelegenen Teich um Wasser zum Haus zu pumpen. Die neue Feuerwehrleiter kam zum Einsatz, so dass die Personen aus dem Obergeschoss über die Leiter gerettet werden konnten. Im Keller mussten erst die Gefahrgüter, wie Benzinkanister und Gasflaschen nach außen gebracht werden. Die ohnmächtige Person wurde unter erschwerten Bedingungen ( der Rauch war sehr dicht ) gerettet.

Alles in Allem war der Probeeinsatz der Feuerwehren ein voller Erfolg. Für mich gab dieser Einsatz ein Stücken Sicherheit, falls tatsächlich einmal ein Feuer im Haus Gießen ausbrechen sollte.

Werner Max Döring

Unterstützer